Besonderheiten unserer Alten- und Pflegeheime &Wohnheime für psychisch Kranke und Suchtkranke

Kleine Wohnheime mit max. 49 Bewohnern, in familiärer Atmosphäre

Die kleinen Wohneinheiten vermitteln eine familiäre Atmosphäre. Gemeinschaften und Freundschaften können entstehen und helfen, neues Selbstwertgefühl zu entwickeln. In kleinen Wohntrainingsgruppen lernen die Bewohner der Wohnheime, ihren Tagesablauf selbständig zu organisieren.

Individuelle Betreuung

Die kleinen familiären Gruppen ermöglichen uns, Schritt für Schritt den psychisch kranken Menschen zu stabilisieren, seine Schwierigkeiten in der Lebensfeldbewältigung zu verbessern und ihm einen stabilen Weg zurück in die Gemeinschaft und das Leben zu ermöglichen.
Jeder Bewohner ist eine eigenständige Persönlichkeit. Die Pflege und Betreuung wird daher individuell unter Berücksichtigung seiner Fähigkeiten und Ressourcen geplant, durchgeführt, überprüft und ständig neu angepasst.

Angehörige und Betreuer haben jederzeit die Möglichkeit mit den Mitarbeitern Wünsche, Probleme und Verbesserungsvorschläge zu besprechen.

Langjährige Mitarbeiter und Fachkräfte

Die Charlottenhof Wohnheime für psychisch kranke und suchtgeschädigte Menschen und das Alten- und Pflegeheim verfügen über ein langjähriges Mitarbeiterteam. Dies ermöglicht den Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zu einer festen Bezugsperson. Unsere Mitarbeiter kennen die Bewohner der einzelnen Wohn- und Pflegeeinrichtungen seit vielen Jahren und können so souverän auch mit schwierigen Situationen umgehen.

Unser multiprofessionelles Betreuungs-Team verfügt über: Heilerziehungspfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger, Erzieher, Ergotherapeuten, Diplom-Sozialarbeiter, Sozialpädagogen und Pflegehelfer, sowie qualifiziertes Personal in Verwaltung, Technik, Küche und Hauswirtschaft.

Pflege der familiären Kontakte

Durch die oft jahrelange soziale Isolation der Bewohner sind Kontakte zu Angehörigen, Verwandten und Bekannten häufig verloren gegangen oder nur noch eingeschränkt vorhanden. Um einer Vereinsamung entgegenzuwirken, ist der Aufbau sozialer Kontakte und die Wiederherstellung von familiären Bindungen von großer Bedeutung. Dieses wird von uns gefördert. Wir regen unsere Bewohner dazu an, ihre Angehörigen und/oder Betreuer zu Gemeinschaftsveranstaltungen der Wohn- und Pflegeeinrichtungen einzuladen.

Integrierte Häuser in Wohngebieten

Unsere Wohnheime sind ganz "normale" Wohnhäuser, die in Wohngebieten integriert sind. Diese Lage ermöglicht den Weg zurück in Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit durch kleine Schritte wie Einkaufen und Arztbesuche in der Nachbarschaft.

Hausinterne Küche

In unseren hausinternen Küchen werden die Mahlzeiten täglich frisch zubereitet. Wünsche der Bewohner werden berücksichtigt und umgesetzt. Im Alten- und Pflegeheim und im CMA Wohnheim für psychisch Kranke mit Suchtproblematik in Badenhausen wird sogar das Gemüse selbst angebaut, geerntet und zubereitet.
­